Finanzierung der PHD

Die PHD wird über den Gesundheitsfünfliber finanziert. Der Gesundheitsfünfliber versteht sich als finanzieller Solidaritätsbeitrag zur Förderung der Gesundheit der Heimtiere. Dieser Beitrag wird bei jeder Registrierung von allen Heimtieren erhoben und zusammen mit der Registrierungsgebühr dem Tierarzt in Rechnung gestellt. Das Inkasso erfolgt demzufolge über identitas AG, die den Beitrag direkt an die SVK weiterleitet. Der Gesundheitsfünfliber ist freiwillig. Der Tierarzt kann innerhalb der AMICUS- und ANIS-Datenbank wählen, ob er diesen Beitrag erheben will oder nicht. Aktiviert er die Erhebung dieses Beitrags, wird er bei jeder von ihm vorgenommenen Heimtier-Registrierung in Rechnung gestellt.

Mit der aktuellen Version der PHD wird fast ausschliesslich die Rasse-Hundezucht unterstützt und die Übermittlung der Dysplasiedokumente erleichtert. Mit den geplanten Erweiterungen wird die PHD dann für sämtliche Heimtiere einen Mehrwert schaffen. Ausserdem sieht die SVK vor, auch Gesundheitsprojekte für Heimtiere ausserhalb der PHD zu unterstützen.